Sie sind hier: Mallorca Reisebericht  

REISEBERICHT

Reiseberichte

Reisebericht Mallorca


Mallorca Reise Bilder

Mallorca Fotos Fotoalbum Mallorca der Südwesten der Insel.
Biketour Andratx Hafen  Paguera Cala Fornels

Reisebericht .
Bei unserer Ankunft auf der Insel sind wir von den Hotelburgen nicht gerade begeistert. Es dauert eine Weile bis wir den besonderen Reiz der Insel entdecken und zu richtigen Mallorca Fans wurden. Nach zwei Stunden Flugzeit und ca. einer Stunden Transferzeit kommen wir in unserem Hotel auf Mallorca an.


Eine abwechslungsreiche Woche auf der schönen Baleareninsel Mallorca

1. Tag

Landung in Palma de Mallorca.
Wir durchqueren den modernen Flughafen von Palma ,holen unser Gepäck vom Band und steigen anschließend in den Bus. Der Bus unserer Reisegesellschaft bringt uns in das Hotel, in einen schönen Urlaubsort an der Süd-Wüste nach Paguera. Das Wetter ist besser als wir erwartet haben. Die Sonne scheint und es ist mit 20 C angenehm warm. Wir haben Lust auf richtig schöne Sandstrände. Der Ort mit schönen Stränden, zwar künstlich aufgeschüteten Sandstrand ist im April touristisch nicht so sehr überlaufen wie im Sommer. Wir spazieren unter Pinien auf der Strandpromenade des Ortstes von einer Bucht zum Hauptstrand und essen eine Kleinigkeit an der Bucht am Ende des Ortes. Wir haben noch Zeit und fahren in Richtung Cap de Mar. Wir fahren weiter zur Bucht von Cap de Mar und genießen die herrliche Landschaft der Südwestküste Küste von Mallorca

2. Tag:
Das Wetter ist schön. Wir leihen uns Fahrräder im Keller unseres Hotels aus und machen eine Tour nach Andratx. Wir fahren die schöne aber gut befahrene von Pinien begrenzte Straße entlang. Danach geht es über den Randstreifen der stark befahrenen Hauptstraße nach Port Andratx

Im Zentrum des schönen Hafen Ortes
machen wir eine Pause. Mit dem Bike erkunden wir die benachbarten Buchten. Mit dem Fahrrad geht es nun bergab
in den Ort und weiter zur Promenade von Cap de Mar.
Der Ort hat einem kleinen schönen Sandstrand. Dieser ist schon jetzt fast überfüllt, im Sommer gibt es hier keinen Fleck an dem kein Badehandtuch liegt.Wir machen an einem schönen Felsen am Meer eine weitere Pause. Wir genießen die schöne Landschaft der Felsküste,
danach geht es zurück nach Peguera. Vor dem Abendessen erkunde ich mit dem Fahrrad das südliche Ende der Bucht Hier liegt eine Siedlung mit Privathäusern. Einige Villen stehen mit imposantem Ausblick an dem Klippen über dem Meer. Die Straße endet im Süden der Bucht an den Felsen hoch über dem Meer.

3. Tag:
Trotz der Osterferien sind nur wenige Touristen in Paguera. Die meisten Häuser sind zur Zeit unbewohnt. Am Strand von Paguera geht es ruhig und gemütlich zu. Keine Hektik, kein Gedränge am Strand. Bei herrlichem Sonnenschein setzen wir uns in einer der vielen Strandbars und genießen den Tag.

4. Tag:
Wir haben Lust auf ein bißchen "Action". Nach einer recht langen Fahrt mit dem Mietwagen und viel Verkehr in der Hauptstadt kommen wir am Bahnhof im hecktischen Palma an. Der rote Blitz. Eine Zugfahrt mit dem "roten Blitz" von der Insel-Hauptstadt Palma. Täglich um 10.40 Uhr fährt der rote Blitz nach Soller. Der rote Blitz fährt 20 Kilometer nach Sollér. "Roter Blitz": das ist wohl ironisch gemeint, die fahrt ist langsam. Eine nostalgische Attraktion denn die Waggons sind innen mit rotbraunem Holz ausgekleidet und die Beschläge sind aus Nickel. Wer mit reist, bekommt durch die offenen Fenster sämtliche Wohlgerüche mit. Langsam kriecht der Zug kleine Steigungen hinauf Nach einigen Tunnels durchquert der "Blitz" dann die Bergwelt von Mallorca , bevor er dann in der Endstation Sollér eintrifft. zurückfahren. Ein "Muß" für jeden Malloca Urlaub Man sollte etwa eine Stunde vor Abfahrt - am Fahrkarten-Schalter sein, denn der Zug ist klein und die Warteschlange groß.

5. Tag:
Wir laufen am Strand und Felsen entlang von Paguera nach Cala Fornels . Anschließend genießen wir dann einfach den Tag in der wunderschönen Badebucht nördlich von Calla Millor

6. Tag:
Wir leihen ein Fahrrad . Nach einer tollen Fahtrrad Tour kommen wir nach Paguera zurück. Danach relaxen wir am Pool .

7. Tag:
Schon wieder Abreisetag ! Wir genießen die letzten Stunden in Mallorca. Und überlegen schon mal, ob wir beim nächsten Mal nicht lieber länger bleiben sollten!

weitere Tipps im Mallorca Portal

Mallorca Reise Portal