Reiseanbieter   Ferientermine       Reisen     Reiseführer    Hotelguide    Links
Hong Kong
Abu Dhabi
Mauritius
Seychellen
Maskaeren



Amtssprache ist Englisch

Singapur Reiseberichte. Ultramoderne Skyline, typischer Flair
Singapur liegt südlich von Malaysia und besteht aus der Hauptinsel Singapur. Wahrzeichen Singapurs sind der Merlion und das Esplanade, ein 2002 eröffnetes Kulturzentrum in Form einer Stinkfrucht, deswegen in Singapur besser bekannt unter den Namen Durian. Amtssprache ist Englisch. Malaiisch ist Nationalsprache, daneben werden Chinesisch (Mandarin und einige Dialekte, u. a. Hokkien) und Tamil gesprochen.
Die Insel Pulau Ubin nordwestlich der Hauptinsel Singapurs ist im Gegensatz zum restlichen Singapur noch beinahe komplett unbebaut und naturbelassen. Die kleine Insel wird häufig von Einheimischen für Wochenendausflüge und Fahrradtouren in die Natur aufgesucht.

Am Singapore River

Singapur Reiseberichte Bilder Tipps Reise Fotos Links. Für die meisten Touristen ist Singapur ein Stop-Over-Ziel. Dennoch bietet diese Stadt zahlreiche Attraktionen, die man besuchen sollte. Der Botanischer Garten mit der Orchideensammlung. Der Financial District Boat und Clarke Quay am Singapore River Singapore Art Museum Sentosa, eine Freizeitinsel Arab Street, Chinatown sowie in der Nähe Kampong Glam, das Malaiische Viertel Wahrzeichen Singapurs sind der Merlion und das Esplanade, ein Kulturzentrum in Form einer Stinkfrucht, deswegen in Singapur besser bekannt unter den Namen Durian.

Singapore River

Singapore River

Budget-Hotel

Im März ging es los, über Paris mit Air France nach Singapur. ... Etwas
verschlafen kamen wir am späten Mittag in Singapur an. ...
Singapur gab es vor allem viel Ruhe. In West-Malaysia gibt es wenige spektakuläre Sehenswürdigkeiten, aber dafür viel Natur, einsame Strände und nette Menschen.
Ein uralter Chinese fuhr uns mit dem Taxi in die Stadt und kam dabei leider nur sehr, sehr langsam voran. Unsere Wunschadresse fand er leider auch nicht. Deshalb sind wir irgendwo ausgestiegen und haben uns erst mal einen Milchshake gegönnt. Das Budget-Hotel aus dem Reiseführer fand sich dann ganz in der Nähe, glich aber leider einer ziemlich heruntergekommenen Baustelle.
http://www.zinken.name/malaysia/malaysia.php


Raffles Place

Bali & Singapur Reisebericht
Nach diesem teuren Mittagessen gings weiter mit der U-Bahn Richtung Chinatown. Das war in meinen Augen der schönste Stadtteil in Singapur. ...
Wir hatten auch einen super-Ausblick auf Singpur und seine Hochhäuser. Am ersten Tag in Singapur machten wir dann eigentlich nicht mehr recht viel außer schlafen und die Hotelumgebung etwas erkunden.
Am zweiten Tag gings dann schon besser. Wir waren nicht mehr müde und so waren wir bereit, die Stadt zu erforschen. Mit einem Stadtplan und Reiseführer ausgerüstet ging es nach dem Frühstück los.
Zuerst gingen wir zu der nächsten U-Bahn-Station Tiong Bahru. Von dort aus fuhren wir alle Richtungen und haben uns verschiedenes angeschaut.
Als erstes fuhren wir zum Raffles Place. Dort gingen wir am Empress Museum vorbei und schauten uns das Wahrzeichen Singapurs an: den Merlion. Leider wurde der Park gerade umgebaut und deswegen schaute alles nach Baustelle aus. Aber ein Foto gibts trotzdem:
http://www.bernd-sabine.de/urlaub-sbali1.htm

Bild © B. Mende

Bild © B. Mende

Reiseberichte Singapur vorschlagen !

höchsten Pro-Kopf-Einkommen

Singapur ist eindeutig die sauberste Stadt die ich je gesehen hab. Selbst in Chinatown sieht man so gut wie keinen Dreck auf der Straße. Die S-Bahn und die öffentliche Gebäude sind nahezu alle klimatisiert. Man erkennt sehr schnell, dass Singapur ein reicher Stadtstaat ist. Diesen Luxus hat sie vor allem ihrem Hafen und der guten Lage zwischen Ost und West zu verdanken. Jedes Schiff fährt über Singapur in den Osten oder Westen. Nach Japan ist Singapur das Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen. In Singapur leben knapp 4 Mio. Einwohner und ¾ davon sind Chinesen. Das Wetter wird aufgrund der geographischen Lage zu den Tropen von dem Tageszeitenklima beherrscht. In Singapur haben wir uns nur ein paar Tage aufgehalten, da Städte für uns keinen besonderen Reiz ausstrahlen. Sehr schön war ein Abendspaziergang am River und die “Wanderung“ zum Mount Faber, der immerhin 150 m hoch ist. Auf diesem Berg/Hügel hat man einen schönen Ausblick über die Stadt, vor allem abends, wenn die Skyline in einer Glitzerwelt erstrahlt. Dann hat man einen wundervollen romantischen Platz. Singapur ist sehr reich, sauber und sehr westlich orientiert. Die Stadt ist mir erst interessant erschienen, als ich sie bereits verlassen hatte.
http://www.strobel-ontour.de/Singapur/singapur.html

Hotelguide Reiseanbieter Reiseführer Länderinfos Lastminute Reisen Gesundheit